Internationale Bodenseewoche in Konstanz

Die Internationale Bodenseewoche in Konstanz entstand als Segel- und Bootwettbewerb 1909. Was sportlich begann, wandelte sich zunehmend zu einem gesellschaftlichen Ereignis. Im Jahr 1952 lief die Internationale Bodenseewoche sogar der weltberühmten Kieler Woche den Rang ab. Leider musste die Internationale Bodenseewoche 1972 aufgrund organisatorischer Probleme eingestellt werden.

Erst 2009, pünktlich zu ihrem 100-jährigen Jubiläum, wurde die Veranstaltung wieder ins Leben gerufen. Möglich war dies durch sehr viel Engagement von Boot- und Segelclubs und vielen freiwilligen Helfern. Etwa 80.000 Besucher und 1.000 Teilnehmer waren von der Neueröffnung sehr begeistert. Seit ihrer Wiederbelebung ist die Internationale Bodenseewoche wieder zu einer Veranstaltung der Superlative erblüht, die sich hinter ihrer internationalen Konkurrenz ganz bestimmt nicht verstecken muss.

Vom 31. Mai bis 03. Juni 2012 wird die Internationale Bodenseewoche auch im kommenden Jahr neugierige Besucherinnen und Besucher einladen und eine lange und wundervolle Geschichte fortführen. Auch im nächsten Jahr wird in der idyllischen Konstanzer Altstadt und ihrem Hafen ein äußerst vielfältiges kulturelles, historisches und technisches Programm zu Wasser als auch zu Land stattfinden. Auch 2012 dürfen Gäste Automobile und Boote aus historischen Zeiten bis hin zu modernstem High-Tech nicht nur bewundern, sondern auch anfassen und selbst erleben. Abgerundet wird das Programm durch Segelregatten, Ruderwettbewerbe, Ausflugsfahrten, Konzerte uv.a.m.

Offizielle Webseite