DIE KREUTZERSONATE

Ein Theaterstück nach einer Novelle von Leo Tolstoi

ER und SIE verlieben sich, sie heiraten, bekommen Kinder. Nach und nach vergiftet sich ihre Beziehung zueinander jedoch immer mehr.
Eines Tages taucht ein Musiker auf, der SIE mit seiner Musik zutiefst zu berühren scheint. Beim gemeinsamen Spielen der Kreutzersonate von Beethoven (Sonate für Klavier und Violine Nr. 9 A-Dur op. 47) entsteht eine ganz besondere Intimität zwischen IHR und dem Musiker, die für SIE zum fatalen Verhängnis wird.
Die Geschichte mag auf den ersten Blick sehr banal erscheinen, aber „Die Kreutzersonate“ ist alles andere als ein einfaches Eifersuchtsdrama.
Viele Gedanken und Fragen kommen ans Licht. Welchen Stellenwert haben Liebe, Ehe und Moral? Welchen Einfluss nimmt die Gesellschaft auf die Konstellation und den Verlauf einer Beziehung? Und warum werden Menschen manchmal so schnell so unglücklich miteinander?
Regie und Fassung Denis Ponomarenko
Regieassistenz und künstlerische Mitarbeit
Sylvia Seminara
Mit Annette Vietor und Tarek Boschko
Eintritt: 10 Euro ermäßigt: 8 Euro K9-Mitglieder: 6 Euro 12/10/8 € Abendkasse

K9

K9 Obere Laube 71 Konstanz
20.04.18 20:00
> mehr Info External_link_icon
Tags:kultur
Freunde informieren: